Tel: 08131 61 49 055 Fax: 08131 61 49 057
E-Mail:

 

 
 
 

MINT-Campus Dachau e.V.           

Steinstraße 3, 85211 Dachau       

 
 
 
08131 61 49 055
Link verschicken   Drucken
 

MCD auf dem Robotics Wettbewerb der TU München

06.04.2019

Am heutigen Samstag, 06.04.2019 war es endlich so weit. Seit Wochen übten und tüftelten unsere jungen Forscher an ihren Robotern - immer samstags, immer fleißig und ehrgeizig auf den großen Tag hinfiebernd. Die Roboter wurden dabei von den Teams gebaut und entsprechend der bekannten Hindernisse programmiert. Heute haben die beiden Teams des MINT-Campus Dachau am Robotics Wettbewerb an der TU München teilgenommen.

 

Früh um 9:00 Uhr ging es los. Nach einer kurzen Begrüßung im großen Hörsaal wurde schon das wohl gehütete Geheimnis gelüftet: bis zum Schluss wurde das Überraschungs-Hindernis geheim gehalten, nun wurde es vorgestellt! "Die ISS" - so hatte das Organisationsteam das Überraschungs-Hindernis genannt - bestand aus der Schwierigkeit, ein Loch im Boden zu erkennen, in das diejenige schwarze Linie direkt führte, der es den Parkour entlang zu folgen galt. Die jungen Teams hatten nun im Anschluss gute zwei Stunden Zeit, ihre mitgebrachten Roboter auf die "ISS" vorzubereiten und ihre Programmierung entsprechend zu erweitern. Die Roboter sollten dabei nicht nur den Abgrund des Lochs erkennen (und nicht in das Loch hinein fallen), sondern auch warten, bis eine manuell drehbare Fläche andockt und den Weg (die schwarze Linie) wieder fortsetzt. Danach, mit Roboter beladen, erfolgte eine weitere manuelle Drehung der Fläche und erst dann - nach weiteren fünf Sekunden - durfte der Roboter seinen Weg fortsetzen. Eine große Herausforderung für die jungen Tüftler.

 

Der Name des Hindernisses war dabei an das diesjährige Motto des Robotics Wettbewerb angepasst: alles drehte sich um die Raumfahrt. So bestand auch der diesjährige Parkour, den das Organisationsteam bestehend aus TUM-Studenten im Rahmen eines Praxis-Seminars erarbeitete und baute, aus verschiedenen "Stationen" einer Raumfahrt. Vom NASA-Gebäude, das es zu umfahren galt, über die Abschuss-Rampe zum Mond (Wippe), über die Mond-Kraterlandschaft bis hin zum Einflug in die Erdatmosphäre waren die Teile des Parkours künstlerisch und anspruchsvoll gestaltet. Eine tolle Arbeit der Studenten, die durch den Lehrstuhl für Wirtschaftinformatik betreut wurden.

 

Am Ende konnten die Teams des MCD den 6. und 12. Platz von insgesamt 32 teilnehmenden Teams erreichen. Die jungen Tüftler und ihr Trainer Felix Kühn sind damit zufrieden - zumal der Parkour in diesem Jahr sehr anspruchsvoll war. Im nächsten Jahr ist der MINT-Campus sicherlich wieder dabei!

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: MCD auf dem Robotics Wettbewerb der TU München

Schriftgrad:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Förderer
 

Logo Landkreis

 

ReiBa Logo

 

 

PDV

 

 

ThorLabs Logo

 

 

BBBank Förderer-Logo